Klettersteig – ohne Auto: Grünstein am Königssee

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein am Königssee

Der Klettersteig auf den Grünstein, in unmittelbarer Nachbarschaft von Watzmann und Königsee, gehört zu den schönsten Klettersteigen überhaupt!

  • Bahnhof: Berchtesgaden Hbf, vom Vorplatz mit Bus 841 Richtung: Königssee, in 10 Minuten zur Endhaltestelle Schönau a. Königssee
  • Schwierigkeit: B/C oder D bis E, je nach Variante, kein Notausstieg!
  • Kletterdauer: 3 Stunden
  • Höhenmeter Steig: 400 m
  • Steiglänge: 670 m
  • Ausrichtung: Süd
  • Jahreszeit: März bis November; im Winter geschlossen!
  • Gestein: Kalk
  • Baujahr: 2009, wird regelmäßig überprüft
  • Website:  Klettersteig-Grünstein
  • Material: Klettergurt mit Klettersteigset, Helm, Handschuhe, evtl. Kletterschuhe, ausreichend zu Trinken
  • Zustieg: 300 Höhenmeter, 45 Minuten
  • Abstieg: 700 Höhenmeter, 80 Minuten

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein am Königssee

Der Weg zum Grünstein-Klettersteig ist ausgeschildert: Vor dem Hotel Königsseer Hof auf Fußweg zur Königsseer Ache, über diese, auf überdachter Holzbrücke, und schräg gegenüber weiter bergauf, zum oberen Ende der Kunsteis-Rodelbahn. Auf steilem Fahrweg bis zur Bank an der 3. Kehre hinauf. Hier ist es ratsam die Klettersteigausrüstung anzulegen.

Auf der Übersichtstafel an der Bank sind die Einstiege zu den drei unterschiedlichen Varianten gut ersichtlich. Die Steigspuren nach oben und dann links führen zur Normalroute „Isidor“ mit Schwierigkeit C.

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Der erste Teil der Isidor führt Dich an einem Grat steil in die Höhe. Es gibt viele Steigbügel als Tritthilfen. Je weiter Du an Höhe gewinnst desto großartiger wird das Panorama.

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Parallel dazu führen Räuberleiter (D/E) und Hotelroute (C/D) bereits kräftezehrend über überhängende Passagen, vereinen sich dann und münden in der ausgesetzten überhängenden Klammernwand (D).

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Doch erst nach dieser kommt die eigentliche Schlüsselstelle: ein abdrängender, stark überhängender Block! (Evtl. Rastschlinge mitnehmen!)

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Alle Routen vereinen sich nun an einer spektakulären Hängebrücke. Über leichteres Gelände geht es weiter bis zu einem Einschnitt, den es mit einem beherzten Spreizschritt zu überwinden gilt. Da dies eine sehr fotogene Stelle ist wurde sogar ein extra Sicherungsstück für den Fotografen angebracht!

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Falls Du die Isidor gewählt hast folgen nun bald deren schwerste Stellen, der Sulzberg-Überhang und etwas höher das Quittenbaumeck (beide C).

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Bald ist der Grat erreicht. Eine schöne Stelle zum Verschnaufen und den Blick zum Watzmann oder Richtung Untersberg und Salzburg schweifen zu lassen. Es folgt nun nur noch ein gesicherter Steig hoch zum Gipfel.

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Falls Du jedoch noch Energiereserven frei hast, kannst Du auch noch die kraftige Gipfelwand bezwingen. Sie ist zwar nicht so lang, nur 30 Höhenmeter, dafür umso knackiger (bis E, nur mit Kletterschuhen empfehlenswert!). Abzweigung beachten!

Der Gipfel belohnt mit dem wunderschönen Panorama: Die Watzmann-Gipfel sind zum Greifen nah, Hochkönig, das Steinerne Meer, Hoher Göll, Hochkalter und Untersberg strahlen in der Sonne…

Klettersteig – ohne Auto: Grünstein, zwischen Watzmann und Königssee

Abstieg: Vom Gipfel (1306 m) in wenigen Minuten zur Grünsteinhütte (1202 m). Dort ist Gelegenheit für eine zünftige Einkehr.

An der Hangkante entlang, bis links der Wanderweg in den Klingergraben abzweigt. An den Felstürmen vorbei in Kehren steil abwärts bis zur Einmündung in den Fahrweg und nun wie Aufstieg zurück zum Königssee.

Einkehrmöglichkeit:
die urige Grünsteinhütte (1202 m), vom 1. Mai bis Ende Oktober durchgehend bewirtschaftet.

siehe auch:

  1. Hausbachfall-Klettersteig
  2. Tegelbergsteig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.