ÄGYPTEN – auf einer Grabung

ÄGYPTEN – auf einer Grabung

„Hast schon den Aushang am Lehrstuhl für Baugeschichte gesehen?“ fragte mich meine Freundin Chrissi, die immer über Alles Bescheid wusste. „Da suchen sie Leute für Ägypten – Für eine Archäologische Grabung!“

Da ich vor meinem Architekturstudium in Paris auch Ägyptologie studiert hatte, war ich sofort Feuer und Flamme. Welch Aussicht auf ein außergewöhnliches Abenteuer! Außerdem schwärmte ich damals auch für Harrison Ford als Jäger des verlorenen Schatzes. Wir bewarben uns beide… und wurden dann sogar beide auch als Grabungsassistentinnen genommen. Ein Kindheitstraum würde für mich nun in Erfüllung gehen: vor den Pyramiden stehen, das Hunderttorige Theben durchwandern und sogar selbst auf einer Grabung arbeiten!

Das war im Jahr 1990. Ich war damals 25 Jahre alt, und war zuvor sogar noch niemals mit einem Flugzeug geflogen.

Die Erlebnisse und Erfahrungen, die ich damals in Ägypten machen durfte, haben mich tief berührt und geprägt. Sie gehören zu meinen größten Abenteuern, also möchte ich euch davon berichten. Ich hatte damals sehr ausführlich Tagebuch geschrieben. Deshalb ist es mir möglich auch nach so langer Zeit authentisch zu berichten. Die Altertümer und Kunstschätze in Ägypten ändern sich nicht; also ist mein Bericht wahrscheinlich auch noch ziemlich „aktuell“.

Die Fotos

1990 gab es noch keine Digitalkameras. Ich hatte Diafilmmaterial mitgenommen. Allzu viele Diapositive sind das nun gar nicht, da das Filmmaterial ja teuer war und auch Platz beanspruchte. Nicht so wie heute, da von jeder Reise Tausende digitale Fotos aufgenommen werden. Damals musste ich mir jedes Motiv genau überlegen. Ob es dann etwas geworden ist, habe ich erst nach der Entwicklung der Filme wieder daheim in Deutschland feststellen können.

Die Dias muss ich nun aber erst digitalisieren, um sie euch hier in meinem Bericht zeigen zu können.

Mein Abenteuer auf einer Archäologischen Grabung in Ägypten

Mein Abenteuer auf einer Archäologischen Grabung in Ägypten

  1. Auf nach Kairo!
  2. Die Pyramiden von Gizeh
  3. Grabanlagen in Memphis und Sakkara
  4. Kairo, Stadt der Tausend Minarette
  5. Abenteuerliche nächtliche Zimmer-Suche
  6. Die prachtvollen Tempel von Luxor
  7. Auf Eseln ins Tal der Könige
  8. erste Begegnungen mit Einheimischen
  9. auf Eseln durch Theben und ins Tal der Königinnen
  10. Ankunft im Grabungshaus auf Elephantine
  11. Erste Wanderung in die Wüste
  12. das Nachtleben in Assuan testen
  13. Einladung zu einem landestypischen Festessen
  14. wunderschöne Felukka Fahrt auf dem Nil
  15. unser Grabungsareal auf Elephantine
  16. Bestandsaufnahme unseres Areals
  17. die Arbeiter aus Khuft
  18. Ruhetag im Club Med
  19. Die erste Woche auf der Grabung
  20. Stille Verehrer
  21. Ausflug ins berühmte Old Cataract Hotel
  22. Grabungs-Funde brauchen viel Geduld
  23. Vitamin B, Hygiene und Stromausfall
  24. die Felsentempel von Abu Simbel
  25. Drei Vornamen bringen Respekt
  26. Altägyptische „Fakenews“ auf der Insel Sehel
  27. Arbeit und Party im Grabungshaus
  28. Schlange, Skorpion und Co.
  29. Die versunkene Insel Philae
  30. Ruderparty auf dem Nil
  31. Ende mit Schrecken

Diesen Bericht widme ich auch meiner Freundin Chrissi, mit der ich dort den ersten Monat gemeinsam verbracht habe, und die leider nicht mehr unter uns weilt. ( Abschied von der besten Freundin )