PACIFIC CREST TRAIL: die Golden Staircase am Mather Pass

PACIFIC CREST TRAIL: die Golden Staircase am Mather Pass

In der Nacht haben wir gefroren. Wir holen uns Wasser aus dem kleinen See das so kalt ist, dass es ganz schön lange dauert bis wir kochendes Wasser für unseren Tee haben. Wir essen unser karges Frühstück. Es ist so unglaublich still. Mit Mühe schultern wir unsere Rucksäcke und suchen uns unseren Weg hinunter zum Lake Marjorie. Zwischen den Eisschollen spiegelt sich das Tiefblau des Himmels. Keine einzige Wolke ist in Sicht.

PACIFIC CREST TRAIL: über die Golden Staircase auf den Mather Pass

Wir steigen bis 3.000 m in eine Senke ab und müssen dort ein paar Bäche überqueren. Wegspuren führen in alle Himmelsrichtungen.

Der Pacific Crest Trail hat ja (noch!) keine Wegmarkierungen. Wir haben lediglich die Kartenausschnitte aus dem Buch und einen Kompass um uns hier zurecht zu finden. Ich habe Architektur studiert und kann mir Pläne sehr gut in 3D vorstellen. Geografische Karten sind ja wie Pläne. Aus ihnen kann ich auch ganz gut die Formen der Berge und Täler herauslesen. Manchmal müssen wir ein wenig diskutieren ob wir nun in dieses oder jenes Tal einbiegen sollten.

PACIFIC CREST TRAIL: über die Golden Staircase auf den Mather Pass

Nun geht es langsam ansteigend in eine karge Hochebene, das Upper Basin. In der letzten Eiszeit formten Gletscher die typischen flachen Becken der Sierra, die sich dann mit Wasser füllten und Tausende Seen und Tümpel hinterließen. Sie funkeln zwischen dem Schnee, den Gletschern und Granitfelsen wie Juwelen in der Sonne. Das Upper Basin hat noch ziemlich viel Schnee.

Die Golden Staircases hinauf zum Mather Pass

Langsam gewöhnen wir uns an die Höhe. Wir machen ausgiebig Pause bevor es wieder steil hinauf zum nächsten Pass geht, dem Mather Pass (3.682m). In schier endlosen Serpentinen klettert ein schmaler Pfad die steilen mit Felsenbändern durchzogenen Schotterhänge hinauf. Tausende Stufen. Eine schweißtreibende Angelegenheit die uns wieder an den Rand unserer Kräfte bringt.

PACIFIC CREST TRAIL: über die Golden Staircase auf den Mather Pass

Oben am Mather Pass setzen wir uns in die Sonne und lassen unseren Blick über die beeindruckende Gipfellandschaft schweifen. Dieses Granitgebirge unterscheidet sich in seinen Formen und seiner Farbigkeit doch ziemlich von unseren Kalkalpen daheim.

lustige Murmeltiere

Da durchschneiden gellende Pfiffe die Stille der Einsamkeit. Und bald sehen wir deren Urheber: Murmeltiere! Ein besonders Neugieriges traut sich sogar ziemlich nah an uns heran. Doch füttern ist nicht! Erstens haben wir selbst nicht genug zu essen, zweitens sollen die Wildtiere den Menschen nicht als Nahrungsquelle betrachten.

PACIFIC CREST TRAIL: die Golden Staircase am Mather Pass

Vom Mather Pass führt die „Golden Staircase“, eine natürliche steinerne Treppe hinunter ins Palisade Valley. Die Felsen leuchten in der untergehenden Sonne goldfarben. Das hat dieser Passage wohl ihren Namen gegeben…

PACIFIC CREST TRAIL: die Golden Staircase am Mather Pass

 

Am Upper Palisade Lake bauen wir unser Zelt für die Nacht auf. Über uns die mächtigen Wände der Palisade-Range, hinter denen es im Osten noch richtige Gletscherflächen gibt. Auch heute haben wir keine Menschenseele getroffen…

Fortsetzung:

Ich und der Bär

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.