CRPS – Syndrom: springt es von einer Hand zur anderen?

CRPS – Syndrom: springt es von einer Hand zur anderen?

Nun ist es 21 Monate her, dass ich meinen Unfall beim Bouldern hatte, und 18 Monate seit der Diagnose CRPS-Syndrom in meiner linken Hand. Was hat sich seither getan?

Nicht viel! Muss ich sagen. Also im Bezug auf dieses Thema. Ich hatte vor einem Jahr meine letzten verordneten Termine bei der Physiotherapie: Krankengymnastik und Ergotherapie zur passiven Mobilisation der einzelnen Finger und des Handgelenkes. Seitdem war ich auch nicht mehr beim Arzt bzw. Orthopäden.

Verminderte Leistungsfähigkeit der Hand

Ich habe gelernt mit der verminderten Leistungsfähigkeit meiner linken Hand umzugehen, und mir Ausgleichsbewegungen angewöhnt. Zum Beispiel, wie ich meine Gabel halte, Schleifen binde usw. Denn die Feinmotorik ist ziemlich eingeschränkt. Beim Tippen auf der Tastatur und am Handy ist die Fehlerzahl der linken Hand ziemlich hoch. Also tippe ich nur noch rechts…

CRPS – Syndrom: springt es von einer Hand zur anderen?

Ich kann die Finger nicht zu einer Faust schließen, und somit keine Gegenstände wie Besteck, einen Skistock oder Werkzeuggriff halten. Das „pelzige Gefühl“ in der gesamten linken Handhälfte (wie nach einer Betäubungsspritze beim Zahnarzt) hat sich nicht gebessert, oder verändert.

Haben sogar Mobilfunkstrahlen eine Auswirkung?

Was mir jedoch aufgefallen ist: Wenn ich das Mobiltelefon im aktiven Zustand mit der linken (CRPS-) Hand halte, nimmt das pelzige Gefühl zu. Schreibe ich längere Nachrichten, verkrampfen sich sogar einzelne Finger. Das fand ich beim ersten Mal ziemlich gruselig. Ich bin total erschrocken. Beim Telefonieren sind diese Phänomene noch extremer. Nach einer Viertel Stunde halte ich es schier nicht mehr aus, das Handy in der Hand zu halten.

Das finde ich schon recht seltsam. Sind es die Elektromagnetischen Wellen, oder eine sonstige Strahlung des Mobiltelefons, oder das neue G5, auf die meine durch das CRPS überempfindlichen Nerven reagieren? Oder schaden diese Funkwellen sogar meinen Nerven!???

Denn dass das CRPS Syndrom eine Erkrankung der Nerven ist, ist für mich keine Frage.

Wandert das CRPS-Syndrom?

Panik überkam mich unlängst, als ich in der Früh aufwachte: Ich hatte RECHTS genau dieselben Symptome wie in der CRPS-Hand: Die Hälfte der Finger waren taub. Die ganze Hand fühlte sich steif an, wie mit Klebeband umwickelt. Und ich konnte meine Hand nicht mehr zu einer Faust schließen. Ich hatte zu Anfang sogar davon gelesen, dass das CRPS „springen“ könne, auf eigentlich nicht betroffene Gliedmaßen. Und das jetzt auch noch bei mir!? Verzweiflung begann in mir hoch zu steigen.

Wie soll ich mit ZWEI solchen Händen weiterarbeiten!???

Sofort habe ich angefangen auch diese Hand zu kneten, zu mobilisieren. Mit unterschiedlichen Materialien wie Bürste, Feder, Fell, Wärme und Kälte zu stimulieren. Es hat gedauert… Aber es ist wieder besser geworden.

Material zur Mobilisation der Hand bei CRPS

Ich schenke seither meinen BEIDEN Händen mehr Aufmerksamkeit. Verwöhne sie mit Bewegungsübungen und Massagen, und sollte das wahrscheinlich noch viel öfters tun.

Was mir bei CRPS guttut:

  • Abwechslungsreiche Bewegung
  • Massage
  • Kneten
  • Stimulation mit Bürste, Feder, Fell…
  • Wärme
  • Schwimmen oder Bewegung im Warmwasserbecken
  • Bouldern in der Halle – das Halten der unterschiedlichen künstlichen Klettergriffe. Und das Klettern an sich, ob als Anfänger oder Fortgeschrittener, tut dem ganzen Bewegungsapparat gut und stimuliert wunderbar den ganzen Körper.
  • Meditieren und positive Affirmationen. Bei Humanity in motion gibt es zum Beispiel eine spezielle Meditative Reise für Morbus Sudeck- / CRPS-Betroffene.
  • Hypnose

Was mir bei CRPS NICHT guttut:

  • Längeres Halten von Gegenständen
  • Monotone Bewegungen (Tippen)
  • Kontakt mit Mobiltelefon (leider!) Ich vermeide es nun das Handy in der Hand zu halten, und telefoniere lieber am Festnetz.
  • Kälte (immer Handschuhe im Winter!)
Weg der Heilung bei CRPS erfordert viel Geduld

Wenn auch Du davon Betroffen bist, so wünsche ich Dir eine große Portion Zuversicht und Geduld! Damit Du Deinen Weg der Heilung findest und beharrlich verfolgst.

Hast Du Ähnliches bei Dir beobachten können?  Das würde mich brennend interessieren. Ich freu mich über jede Mitteilung oder Kommentar!

Was Dich dazu auch noch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.