Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Die Rundwanderung von Kufstein auf den Gamskogel (1.449 m) im Kaisertal ist eine wunderschöne, aber etwas längere Tour mit kaiserlicher Kulisse. Es geht durch einen zauberhaften Elfenhain, unten an den majestätischen Nordwänden des Kaisers entlang und an vier gemütlichen Hütten vorbei. Der Gamskogel selbst bietet einen tollen Blick auf die Massive des Zahmen und Wilden Kaisers.

♥  Start- und Zielbahnhof: Kufstein 500 m  

♥  Dauer: 7 Stunden

♥  Rundwanderung-Länge: 20 km 

♥  Höhenmeter: 1.000 m

♥  max. Höhe: 1.449 m

♥  Anforderung: Ausdauer / Kondition

♥  Einkehren: 3 Hütten

Vom Bahnhof Kufstein über die Innbrücke und geradeaus weiter über den Stadtplatz. Hier bieten sich schon schöne Perspektiven auf die Burg und die malerische Innenstadt Kufsteins. Immer geradeaus Richtung Osten bleiben, durch die Georg-Pirmoserstraße und die Kienbergstraße bis links nach einer Grünanlage mit Kinderspielplatz, der Wanderweg zum Elfenhain beginnt.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Über zahlreiche Serpentinen steigt der idyllische Steig durch den Elfenhain am Kienberg hinauf. Auf der Anhöhe rechts halten, Richtung Brentenjochalm und Weinbergerhaus, durch den schönen Mischwald, der besonders im Herbst in bunten Farben leuchtet.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Hoch über dem Kienbach geht es dann auf einem schmalen Pfad mit Holzgeländer fast eben dahin. Bei einer Weggabelung den oberen, linken Pfad einschlagen und weiter bis zur Mittelstation des Kaiserliftes, und zur Duxer Alm, wo Du bereits eine erste Pause einlegen könntest. Hinter der Duxer Alm führt der Wanderweg (Richtung Kaindlhütte) erst als Pfad, dann auf dem Forstweg und schließlich auf der Skipiste zur Brentenjochalm. Wo dieser Weg auf die Forststraße zur Steinbergalm trifft beginnt bei ein paar Stufen der wunderschöne Pfad zum Gamskogel.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Auf dem langgezogenen Bergrücken geht es langsam immer höher. Zwischen dem Bergwald blitzen immer wieder die schroffen Felswände des Wilden Kaisers hindurch.

Am Gipfel des Gamskogel

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Der Gipfel des Gamskogel selbst ist dann unspektakulär erreicht, öffnet aber den Blick auf die grandiose Bergkulisse des Zahmen und des Wilden Kaisers. Unterhalb des Gipfelkreuzes kannst Du die Sonne auf einer Holzbank-Spirale genießen. Sollte der Gipfel wider Erwarten zu bevölkert sein, gibt es ein paar Meter südlich, auf dem Abstiegsweg zur Kaindlhütte, noch einen schönen Aussichtsplatz für Deine Rast.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Abstieg vom Gamskogel

Der Abstiegsweg Richtung Kaindlhütte bringt Dich den Nordwänden des Wilden Kaisers immer näher. Nach dem steilen Abstieg vom Gamskogel führt der Pfad gemütlich an den Hängen entlang sanft bergab. Unterhalb des Brandkogel (1.411 m) trifft der Pfad auf den Bettlersteig, der am Fuße der mächtigen Felswände der Hackenköpfe und des Scheffauers zur Steinbergalm führt.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Rechter Hand ist ein Kreuz zu sehen, zu dem man über die Almfläche gelangt und von dem aus Du noch einen herrlichen Blick auf die Bergwelt Richtung Westen genießen kannst.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Ein netter Pfad mit Blick auf den Scheffauergipfel bringt Dich zur Steinbergalm (1.318 m) hinunter. Hier findest Du die malerische Steinbergkapelle (Baujahr 1913) und die urige Kaindlhütte mit ihrer schönen Sonnenterrasse für eine ausgiebige Rast.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Nachdem Du Dich hier gestärkt hast wanderst Du erst auf der Almstraße nordwärts, dann den schmalen Pfad zur Steinberghütte hinunter. Hier war einst ein Liftbetrieb. Und hier solltest Du noch einmal einen Blick zurück werfen: Auf die ausgedehnten Weideflächen und das Kaisermassiv.

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Neben der ehemaligen Talstation des Brentenjochlifts führt ein Wanderweg zum Gaisbach hinunter und auf der anderen Bachseite zum Almweg hinauf, der Dich zur Brentenjochalm bringt. An dieser vorbei geht es weiter Richtung Aschenbrennerhaus (1.135 m).

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Vom Aschenbrennerhaus wanderst Du nun auf der Forststraße, und dazwischen immer wieder die schmalen Pfade ausnutzend, wieder nach Kufstein hinunter. In den Kehren hast Du ab und zu eine tolle Aussicht ins Inntal.

Einkehren:

Kaindlhütte: Mai bis Oktober geöffnet, Brentenjochalm: Juni bis September, Duxer Alm, Aschenbrennerhaus: Montag Ruhetag

Wanderung ohne Auto: auf den Gamskogel im Wilder Kaiser-Tal

Wanderungen ohne Auto in der näheren Umgebung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.