Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Von der Wegeführung her ist die heutige lange Etappe über den hohen Gyu La (4.080) in den Pilgerort Muktinath die Schönste des Trekks.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Von Chusang auf 2.980m Höhe führt ein Weg erst an Terrassenfeldern vorbei nach Tetang. Hinter dem kleinen, malerisch gelegenen Ort, werden die Felsen gerade in goldenes Morgenlicht gebadet. Auch hier gibt es Höhlensiedlungen, unfassbar weit oben.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

An der Manimauer beginnt der Aufstieg. Ein schmaler Pfad führt durch eine Canyonlandschaft zu einer Hochebene hinauf.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Hier haben wir einen letzten Blick auf die hinter uns gebrachte Route und das Felsenmeer Mustangs.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Die 1.300 Höhenmeter Aufstieg an einem Stück in dieser Höhe zehren schon an der Kondition. Immer wieder erinnert uns unser Sherpa Pimba etwas zu Trinken, und eine Kleinigkeit zu essen um bei Kräften zu bleiben.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Der einsame Pfad schlängelt sich wunderschön entlang einem Gebirgsbach immer höher. Moosige Matten und niedrige Wacholderbüsche kontrastieren mit den kargen Felsen.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Als sich das Tal weitet begegnet mir eine Gruppe Königsfasane. Der letzte Aufschwung zum Pass liegt direkt vor uns.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Blick in den Himalaya

Mir geht es prächtig. Ich erreiche als Erste den mit Lungtas geschmückten Ovoo. Da Oben, den Göttern so nahe, markieren Steinhaufen und im steten Wind flatternde Girlanden aus bunten Gebetsfahnen, Gipfel und Übergänge.

Trekking in Nepal: Blick in den HimalayaDer Wind nimmt die Wünsche derer, die diese Gebetsfahnen oder -Tücher dort hinterließen mit zu den Berggöttern, den in der nahen Ferne schneeweiß leuchtenden Achttausendern des Himalaya. Auch ich habe eine Gabe aus Deutschland mitgebracht, einen hübschen Stein aus meinen Heimatbergen.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Im Westen ragt der Dhaulagiri, mit 8.167 m der siebthöchste Berg der Welt, mit seinen steilen Gletscherabbrüchen aus einem Wolkenmeer. Um mich herum lauter prächtige 7-Tausender, deren Namen bei uns keiner kennt. Ich bin unsagbar gerührt.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Gerne wollte ich mal wieder länger bleiben, doch es steht der Abstieg nach Muktinath an.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

In angenehmer knieschonender Steigung und mit stetem Blick auf die phantastische Bergwelt des Himalaya, führt uns ein schöner schmaler Weg in den berühmten Pilgerort.

Trekking in Nepal: Blick in den Himalaya

Fortsetzung: das heilige Muktinath

Mein Reisebericht:

  1. magischbuntes Kathmandu
  2. nach Pokhara
  3. Trekking- Etappe Marpha
  4. Magie und Mandalas in Kagbeni
  5. Eintritt ins verbotene Königreich Lo
  6. Alltag und Hygiene
  7. Felsentempel unter Geiern
  8. Manimauer im geologischen Kunstwerk
  9. die Gompa von Tsarang
  10. Lo Gekar, das älteste buddhistische Kloster
  11. Tempel der Mandala – ein Wunderwerk
  12. Das Leben in Lo Mantang
  13. Das Tal der Ammoniten
  14. im Bett des Kali Gandaki
  15. Trekking-Etappe nach Samar
  16. das Mysterium der Höhlensiedlungen
  17. Blick in den Himalaya
  18. das heilige Muktinath
  19. Letzte Etappe nach Jomsom
  20. Into the Wild!
  21. Der Tiger
  22. das Rhinozeros
  23. die Tharu, Menschen des Waldes
  24. Krokodile im Rapti-River
  25. mit der Propellermaschine den Himalaya entlang
  26. Weltkulturerbe Bhaktapur
  27. Bhaktapurs Markttreiben
  28. letzte Tage: Tika und Rangoli zum Lichterfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.