Nepal: Chitwan Nationalpark – die Tharu, Menschen des Waldes

Nepal: Chitwan Nationalpark – die Tharu, Menschen des Waldes

Zurück im Dorf und im Resort ruft Chok sogleich „Tiger“ und erzählt jedem, der ihm in die Quere läuft, die Geschichte unserer Begegnung mit dem König des Dschungels. Die Menschen betrachten mich daraufhin gleich mit ganz anderen Augen. Viele, die hier leben haben ihn noch nie zu Gesicht bekommen… und mir zeigt er sich gleich an meinem ersten Tag!

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Da ich nun der einzige Gast im Resort bin, die Schotten waren ganz in der Frühe abgereist, schlägt mir Chok Gurun vor, nach dem Essen gemeinsam die Dörfer zu erkunden. Sehr gerne! Denn ich hatte schon von deren außergewöhnlichen Bewohnern gehört.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Hier leben die Tharu.

Die Tharu sind ein uralter Volksstamm. Sie lebten bereits zu Füßen des Himalaya lange bevor die Indoeuropäischen Völker kamen. Es heißt, auch Siddharta Gautama war ein Tharu, bevor er zu Buddha wurde.

Die Tharu leben seit jeher in tiefer Verbundenheit mit der Natur und gelten als die „Menschen des Waldes“, die ursprünglichen Bewohner des Dschungels.

So bitten sie die Geister des Waldes jedes Mal um deren Segen, wenn sie den Urwald betreten. Schamanische Praktiken haben sie bis heute erhalten.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Lange Zeit lebten die Tharu-Stämme völlig isoliert im Dschungel und entwickelten dabei anscheinend eine einzigartige Resistenz gegen Malaria.

Als der Chitwan Nationalpark 1973 im Terai an der Grenze zu Indien gegründet wurde, wurden die Tharu jedoch aus dem Urwald zwangs-umgesiedelt.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Es ist ein Volk von Bauern, die ein beachtliches System zur Bewässerung ihrer Felder, hunderte von Kilometern an Kanälen, gegraben haben, ohne Hilfe von konventionellen Gerätschaften.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Denn Tharu ließen sich niemals irgendwo anders als Arbeiter nieder, sie entwickelten eine ganz eigene Kultur und Gesellschaft. So haben Tharu-Frauen Rechte, die man bei den Hindu in Nepal oder Indien vergeblich sucht, wie zum Beispiel das Recht auf eigenen Besitz.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Die Tharu leben bis heute in Badaghar, Langhäusern aus Lehm, stets mehrere Generationen unter einem Dach. Alle teilen ihre Arbeitskraft miteinander, ihr Einkommen, ihre Ernte und ihre Besitztümer, und nehmen von der Natur nur so viel, wie sie wirklich brauchen.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Der Boden um und in den Häusern wird stets sehr sauber gehalten, um giftige Tiere und Ungeziefer schnell erkennen zu können. Eines der heiligen Tiere der Tharu ist Mayura, der Pfau, der hier heimisch ist. Er nämlich frisst giftige Schlangen und Getier, denn er ist mit seinen kräftigen Beinen und Krallen gut geschützt gegen deren Bisse.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Die Wände der Häuser werden regelmäßig mit einer neuen Schicht aus einem Lehm-Dunggemisch bestrichen, mit Erdfarben bemalt und mit Schutzzeichen, wie Handabdrücken versehen.

Gekocht wird über dem Feuer in einem Lehmtopf.

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Wir schlendern durch die Dörfer. Chok Gurung erzählt mir von der Kultur der Tharu und stellt mich einigen Bewohnern vor.

Ah… Miss Tiger!

Nepal: Chitwan Nationalpark - die Tharu, Menschen des Waldes

Krokodile im Rapti-River

Mein Reisebericht:

  1. magischbuntes Kathmandu
  2. nach Pokhara
  3. Trekking- Etappe Marpha
  4. Magie und Mandalas in Kagbeni
  5. Eintritt ins verbotene Königreich Lo
  6. Alltag und Hygiene
  7. Felsentempel unter Geiern
  8. Manimauer im geologischen Kunstwerk
  9. die Gompa von Tsarang
  10. Lo Gekar, das älteste buddhistische Kloster
  11. Tempel der Mandala – ein Wunderwerk
  12. Das Leben in Lo Mantang
  13. Das Tal der Ammoniten
  14. im Bett des Kali Gandaki
  15. Trekking-Etappe nach Samar
  16. das Mysterium der Höhlensiedlungen
  17. Blick in den Himalaya
  18. das heilige Muktinath
  19. Letzte Etappe nach Jomsom
  20. Into the Wild!
  21. Der Tiger
  22. das Rhinozeros
  23. die Tharu, Menschen des Waldes
  24. Krokodile im Rapti-River
  25. mit der Propellermaschine den Himalaya entlang
  26. Weltkulturerbe Bhaktapur
  27. Bhaktapurs Markttreiben
  28. letzte Tage: Tika und Rangoli zum Lichterfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.